verschiedene Stühle, Sessel und Schwinger - Carega - in Leder, Stoff, Holzbeine, Metallbeine
Stühle, Sessel und Schwinger aus Stuhlmanufaktur- Carega - in Leder, Stoff, Holzbeine, Metallbeine - Fertigung erfolgt immer auftragsbezogen und individuell

Das CAREGA STUHL-PROGRAMM ... mit System !

   • 14 STUHL-MODELLE in handwerklicher und individueller Verarbeitung:
     CARLA, DIANA, ROBIN, LAURA, MARK, SALMA, RAFAEL, EMMA, KASPER, MARIO, KATY, PAULA, FELIX, ELVIS

   • 4 TYPEN JE STUHL-MODELL:
     STUHL-1 ·· SESSEL-2 ·· FREISCHWINGER-3 ·· FREISCHWINGERSESSEL-4 ··

   • 3 METALL-PROFIL-VARIANTEN + HOLZBEINE:
     QUADRATISCH-A ·· RUND-B ·· RECHTECKIG-C ·· QUADRATISCH-S ·· HOLZBEINE-D
     HOLZBEINE-D ·· KERNEICHE, KERNBUCHE, NUSSBAUM
     (ALLE GESTELLE IN EDELSTAHL GEBÜRSTET; S = SCHWARZSTAHL)

   • ÜBER 70 ECHTLEDER-FARBEN:
     TOLEDO · HERMES · RANCHO · ANTIGO · BRASIL · NEW-BONANZA-Büffelleder (auch mit Kontrastnaht in weiss).

   • INTERESSANTE STOFFE
     WIE KISS, FACET, AMARILLO, VINTAGE (Kunstleder)

Carega Stühle, Schwinger, Sessel, in Leder

DATEN / INFOS / DOWNLOAD:

 

WEITERE WISSENSWERTE INFORMATIONEN zum THEMA "LEDER" finden:

verschiedene Stühle, Schwinger, Schwingersessel - Carega - in Leder, Stoff, Holzbeine, Metallbeine, Schwinger, Stuhlsessel
Stühle, Schwinger, Schwingersessel aus Stuhlmanufaktur- Carega - in Leder, Stoff, Holzbeine, Metallbeine - Fertigung erfolgt immer auftragsbezogen und individuell
verschiedene Stühle, Sessel und Schwinger - Carega - in Leder, Stoff, Holzbeine, Metallbeine, Schwinger, Stuhlsessel
Stühle, Sessel und Schwinger aus Stuhlmanufaktur- Carega - in Leder, Stoff, Holzbeine, Metallbeine - Fertigung erfolgt immer auftragsbezogen und individuell
verschiedene Stühle - Carega - in Leder, Stoff, Holzbeine, Metallbeine, Schwinger, Stuhlsessel
Stühle aus Stuhlmanufaktur- Carega - in Leder, Stoff, Holzbeine, Metallbeine - Fertigung erfolgt immer auftragsbezogen und individuell

STÜHLE CAREGA - Sitzkomfort mit Gestaltungsvielfalt

Die Fertigung bei den Carega Stühlen erfolgt immer auftragsbezogen und individuell, daher auch eine längere Lieferzeit von ca. 8 Wochen.
Sie können uns gerne per Email oder telefonisch kontaktieren. Natürlich Sie in den Ausstellungsräumen in Alverksirchen herzlich willkommen,
wo Sie viele der Stühle sehen und sich ausführlich beraten lassen können.

Daten und Infos zum Herunterladen

ABMESSUNGEN

  •  • Sitzhöhen- und Rückenhöhen:
    Über die "richtige Sitzhöhe" eines Stuhles kann man trefflich streiten. Sie hängt von vielen Faktoren ab, nicht zuletzt von der Körpergröße, der Länge der Beine usw.
    Oft gibt es Situationen, wo eine höhere Sitzhöhe von 49 - 50 cm zwar auf eine Person (z.B. Ehemann) in der Familie passt, auf die andere Person (Ehefrau) aber nicht passt, da dort 47 cm Sitzhöhe komfortabler wären.
    Ebenso verhält es sich mit der Höhe der Rückenlehnen. Es gibt Situationen, wo Stühle mit niedrigeren Rückenlehnen dringend erwünscht sind, wie bei der Ausstattung von Wartezimmern oder auch in engen Wohnräumen, wo man optisch keine Stühle mit hohen Rückenlehnen gebrauchen kann, die zu weit über die Tische hinausragen.

    In der CAREGA-Kollektion finden Sie Stühle mit diversen Sitz- und Rückenhöhen. Wir bieten gegen Aufpreis auch die Möglichkeit der Sonderhöhen bei unseren Stühlen - fragen Sie uns danach. Sie finden bei uns immer eine Lösung!
    Was viele nicht wissen:

    Es immer besser ist auf einem tieferem Stuhl zu sitzen (auch fuer groessere Menschen) als auf einem zu hohem Stuhl!
    Der Grund dafür: Weil der Blut-Druck auf die Oberschenkel z.B. den Kreislauf vernachlässigen kann.


    Mess-Methoden bei CAREGA:

    Es gibt diverse Methoden der Sitz- und Rückenhöhenmessung am Markt.
    Bei CAREGA wird immer der höchste Punkt des Sitzes/der Rückenlehne vermessen - sehen Sie die Bilder.
    Hinweis: Bei Sitzhöhen und Rückenhöhen muss aufgrund der Polsterungen mit üblichen Toleranzen von +/- 1 cm gerechnet werden!

  • Messen Höhe Stuhl




FARBTONDIFFERENZEN

  •  • Ab und zu werden wir mit Anfragen konfrontiert, die auf "Farbtondifferenzen" bei den Lederarten TOLEDO und HERMES beruhen.

  •  • Das kann einerseits vorkommen, wenn Bestellungen anhand der Farbmuster z.B. in der Ausstellung getätigt werden, aber auch bei Bestellungen, die "passend" zu Artikeln (z.B. Ledercouch) eines anderen Herstellers bestellt werden.

    Bitte schauen Sie sich daher das beigefügte Bild mit dem Echt-Leder TOLEDO LIME an.
    Leder Farbtondifferenzen
    Es handelt sich um den gleichen Farbton LIME, der aber aus unterschiedlichen Leder-Lieferungen des Vorlieferanten auch unterschiedlich ausfallen kann.

    Da es sich bei den Häuten um natürliche Produkt handelt, die von Haut zu Haut unterschiedlich sein können, können selbst die Vorlieferanten der Leder uns und den Endkunden nicht garantieren, dass es zwischen einzelnen Lieferungen keine leichten Abweichungen geben kann.
    Leicht unterschiedliche Farb-Nuancen sind also von Lieferung zu Lieferung nicht verhinderbar und stellen daher keine Reklamation dar.

Pflegehinweise der Bezüge ...

ECHTLEDER

  • Lederbezüge haben eine lange Lebensdauer und geben Ihrem Wohnraum eine ausgesuchte Eleganz und Schönheit.
    Jedes Echtleder ist immer ein Naturprodukt. Struktur- und Farbdifferenzen, Insektenstiche, Halsfalten und Narben gehören zu den natürlichen Merkmalen und geben dem Leder ein einzigartiges Aussehen und machen jedes Möbelstück zu einem Unikat. Bedenken Sie bitte immer, dass Leder durch starke Lichteinwirkung, insbesondere Sonne, ausbleicht und dauerhafte Nähe zu eingeschalteten Heizkörpern das Leder austrocknet und es porös und brüchig macht.

ECHTLEDER

Man unterscheidet unter anderen zwischen:

  •  • pigmentiertem Leder – ist weniger atmungsaktiv, erwärmt sich langsamer, wirkt „kühl“, weniger anschmiegsam und weich, dafür aber weniger empfindlich, sehr pflegeleicht. Eignet sich gut für intensiveren Gebrauch; bei sachgemäßer Nutzung robust und unempfindlich.

  •  • Nubuk-/ Rauleder – ist weich, warm, anschmiegsam, nimmt Körperwärme schnell an; bleicht aber dafür aus und ist empfindlich. Eignet sich für Lederkenner und -liebhaber; muss sorgsam genutzt werden.

  •  • Die Hermes und Toledo-Leder gehören zu den pigmentierten Ledern und sind tonnengefärbte, kräftige und weiche Rindleder aus ausgesuchten Rindhauten. Die Leder sind mit ökologiegerechten-Mineralgerbstoffen gegerbt und mit hochwertigen Fettstoffen für einen weichen und soften Griff eingefettet.
    Das Leder Toledo hat im Vergleich zu Hermes-Leder eine robustere Prägung und stärkere Dicke.
    Zur normalen Pflege der Hermes oder Toledo Leder reicht ein regelmäßiges Abstauben des Möbels mit einem weichen, trockenen Tuch. Verschmutzungen können mit einem feuchten, aber nicht nassen, weichen Tuch und neutraler Seifenlösung in kreisenden Bewegungen gereinigt werden. 1 bis 2 mal pro Jahr ist es empfehlenswert das Leder mit speziellen im Handel erhältlichen Reinigungs- und Pflegemittel für Leder zu reinigen und zu pflegen. Reinigen Sie immer die gesamten Lederflächen, großflächig von Naht zu Naht. Benutzen Sie nie für Lederreinigung ungeeignete Mitteln wie Scheuermilch, Schuhcreme etc.

  •  • Das Bonanza-Leder dagegen ist ein kräftiges raues Büffelleder, welches robust und wild wie auch das Tier aussieht und sich mit ihrer Art und Individualität von den üblichen Industrieledern sehr stark unterscheidet.
    Die Häute werden mit vegetabilen Stoffen gegerbt und mit reinen Anilin Farbstoffen gefärbt, so dass alle natürliche Merkmale wie Narben, Hautfalten, Hautrisse sowie Insektenstiche nicht künstlich korrigiert werden, sondern diese bleiben bewusst drin. Die Schönheit dieses Leders beruht auf den feinen Farbnuancen und weicher Wärme. Jede Haut ist hier ein Unikat und keine sieht aus wie die andere.
    Die üblichen Veredelungsprozesse, die eine gleichmäßige und konstante "Qualität" bei sonstigen Industrieledern ergeben, werden bei BONANZA-Leder nicht durchgeführt, weshalb es auch sein kann, dass die Farbe und Optik dieses Leders von Haut zu Haut differiert. Farbunterschiede sind also bei dem Leder normal, eine Farbabweichung von dem Ledermuster muss in Kauf genommen werden.
    Dadurch behält das Leder aber seinen natürlichen und einzigartigen Charakter, den man bei keinem anderen Leder gefunden hat.
    Eine besondere Pflege erfordert dieses Leder nicht.
    Flüssigkeiten sollten immer sofort abgetupft werden. Beschädigungen oder Verfärbungen kann man mit Möbel-Lederwachs behandeln. Das Leder darf auf keinen Fall mit üblichen Pflege- oder Putzmitteln behandelt werden.
    Die mit der Zeit hinzu kommende Flecken oder Kratzer werden bei Bonanza Leder als Patina oder Gebrauchsspuren bezeichnet, die dem jeweiligen Möbelstück ein "Gesicht" und "persönliche Note" geben.

BEZUGSTOFFE

  •  • Die benutzten Bezugsstoffe Amarillo gehören zu den Microfaser-Stoffen die sehr beständig und pflegeleicht sind.
    Damit die Polstermöbel möglichst lange schön aussehen und dementsprechend lange gebraucht werden können, sollte eine regelmäßige Unterhaltspflege stattfinden.
    Bei der regelmäßigen Unterhaltspflege werden Verschmutzungen (Hausstaub, Krümel, Fusseln etc.), die durch den täglichen Gebrauch entstehen, beseitigt.
    Die Bezüge sollten regelmäßig mit einem normalen Haushaltsstaubsauger mit Polsterdüse (geringe Saugleistung) abgesaugt werden. Ab und zu sollte der Bezug mit einem feuchten Ledertuch abgewischt werden. Keinesfalls Mikrofasertücher oder Dampfreiniger verwenden!
    Flecken entfernt man am besten unmittelbar nach dem Entstehen. Wichtig ist, dass verschüttete Flüssigkeiten sofort mit einem saugfähigen Küchenpapier oder Tuch abgetupft – nicht gerieben! - werden, damit sie gar nicht erst in das Gewebe eindringen können.
    Bei Reinigung verwenden Sie nur flüssige Feinwaschmittel oder flüssige Neutralseife ohne Bleichmittel. Achten Sie darauf, dass das Tuch nicht zu feucht wird. Wischen Sie die Bezüge immer großflächig – von Naht zu Naht. Starke Fleckenentfernung sollte allerdings die Arbeit des Reinigungsfachmannes sein.

  •  • Der Stoff Facet als Stoff mit sehr hohem Woll-Anteil, bedarf auch besonderer Pflege.
    Die Bezüge sollten regelmäßig mit einem normalen Haushaltsstaubsauger mit Polsterdüse (niedrigste Saugleistung) abgesaugt werden. Verschüttete Flüssigkeiten sollten sofort mit einem saugfähigen Küchenpapier oder Tuch abgetupft – nicht gerieben! - werden, damit sie gar nicht erst in das Gewebe eindringen können. Flecken bedürfen einer chemischen Reinigung und sollten durch fachmännische Reinigungsfirmen beseitigt werden.